Hartmut Ritzerfeld

ist ein deutscher Maler neoexpressiver, figurativer Bilder. Er wurde am 7. Oktober 1950 in Stolberg (Rhld.) geboren. Nach einer Lehre als Schaufensterdekorateur studierte er an der Kunstakademie Düsseldorf Malerei, Objekt- und Aktionskunst bei Joseph Beuys und Bühnenbild bei Karl Kneidl. 1975 wurde er Meisterschüler von Joseph Beuys. Hartmut Ritzerfeld gehört zusammen mit Win Braun, Emil Sorge und Franz-Bernd Becker zu den Gründern der Gruppe Eifelmaler. Ritzerfelds Arbeiten sind in einigen Sammlungen und Museen vertreten, z. B. im Suermondt-Ludwig Museum in Aachen und wurden in zahlreichen Ausstellungen gezeigt.